Vortrag: Der alte Mensch im Krankenhaus – Entlassung, was nun?

Referent: Dr. med. Achim Gowin, Chefarzt des Zentrums für Altersmedizin am Hegau-Bodensee-Klinikum Radolfzell
Wann: Montag, 10. September 2018, 19.00 Uhr
Wo: Seniorenzentrum Bildung und Kultur, Obere Laube 38, Konstanz, großer Saal

Der Eintritt ist frei, Spenden erbeten

Der stationäre Krankenhausaufenthalt (insbesondere der ungeplante, notfallmäßige) ist für den alten Patienten häufig traumatisierend und stark belastend. Das bis dahin geregelte Alltagsleben gerät aus den Fugen. Insbesondere Patienten mit Hirnabbauerkrankungen erleben die Institution Krankenhaus als verstörend und bedrohlich. So ist es nicht verwunderlich, dass es unter dieser Situation häufig zu weiterer kognitiver und körperlicher Verschlechterung kommt, hier insbesondere zu dem gefürchteten Delir, also dem akuten schweren Verwirrtheitszustand. Um den Übergang ins Krankenhaus und dann den folgenden Aufenthalt für den alten Menschen so erträglich wie möglich zu gestalten, sollten insbesondere in der stationären Altersmedizin bestimmte Voraussetzungen im Krankenhausambiente gegeben sein. Auch sollte das Aufnahmemanagement des alten Patienten von Anbeginn kompetent in ein Entlassmanagement übergehen, in welchem die Fortsetzung der häuslichen Lebensführung alleroberste Priorität hat.

Das könnte Dich auch interessieren …