Haus Don Bosco bewegt sich

Eine große Spende des Altenhilfevereins Konstanz kommt den Bewohnern im Haus Don Bosco zugute: Eigens für ihre Bedürfnisse entwickelte Sportgeräte ermöglichen den Menschen mit Demenz nun noch mehr Bewegung.

Haus Don Bosco

© Caritasverband Konstanz

Der Altenhilfeverein Konstanz hat dem Haus Don Bosco die Anschaffung von Sportgeräten für den Außenbereich ermöglicht. Die Vorsitzende des Altenhilfevereins, Luise Mitsch, sagte bei der Einweihung der seniorengerechten Trainingsgeräte: „Dass sich Menschen mit Demenz an der frischen Luft bewegen, ist entscheidend für ihr geistiges und körperliches Wohlbefinden.“

Bereits seit dem Sommer 2013 kooperiert das Haus Don Bosco mit der Universität Konstanz. Studierende des Fachbereichs Sportwissenschaft geben drei Mal pro Woche Kurse für die Bewohnerinnen und Bewohner im Haus Don Bosco. Dr. Dietmar Lüchtenberg erklärt das Besondere an den Kursen: „Wir verbinden Bewegungsübungen mit kognitiven Elementen.“ Die Studierenden haben die Aufgabe, die Wirkung ihrer Angebote in einer Semesterarbeit zu prüfen. „So profitieren beide Seiten“, freut sich Heimleiterin Christine Brenner, die bereits einige Studierende als Kursleiter gewinnen konnte.

Dank des Altenhilfevereins Konstanz können Teile der Bewegungsangebote ab dem Frühjahr 2015 auch im Außenbereich stattfinden.

Das könnte Dich auch interessieren …